- Es gibt so eine schöne positive Energie in dieser Gruppe. - *

- Der Besuch der Gruppe gab mir sofort ein gutes Gefühl, plötzlich fühlte ich mich nicht mehr alleine, sondern unter Gleichgesinnten. Ich muss mich nicht verstellen, ich werde so akzeptiert wie ich bin. - *

 

Die offene Dienstagsgruppe

Die offene Gruppe war der Treffpunkt der ersten Stunde sozusagen, aus der sich dann später die Jahresgruppen gebildet hatten. Es war nach einer Weile klar, das nicht jeder seinen Nutzen daraus zieht, immer wieder mit einer Vorstellungsrunde sich und andere besser kennen zu lernen und dann erst in die Thematik einzusteigen. Trotzdem ist diese Gruppenausrichtung wichtig und nützlich.

Wer kommt zur Dienstagsgruppe?

Es treffen sich neue, interessierte Menschen, um hauptsächlich andere Hochsensible kennen zu lernen. Der Schwerpunkt liegt darin, sich mit anderen über die sonnigen HSP Eigenschaften, aber auch über die schattigen Lebenserfahrungen auszutauschen. Darunter sind Männer und Frauen, die sich als hochsensibel wahrnehmen und es angenehm finden, immer wieder mal die offenen Gruppenabende zu besuchen, jedoch ohne die regelmäßige Verbindlichkeit, die eine Jahresgruppe mit sich bringt. 

In den 90 Minuten des Zusammenseins entsteht das Thema des Abends meist aus der Anfangsblitzrunde, die sozusagen den Abend eröffnet. Alltagsschwierigkeiten von sensibeln, hochbegabten, sehr sensitiven Menschen werden dort zum Gesprächsthema. Man könnte die Dienstagsgruppe mit einem (Ratgeber-)Buch für Hochsensible vergleichen, denn alles Wichtige, was dort in Wort und Text verarbeitet wird, findet auch an den Abenden Sprache und Gehör.

Kurz gesagt:

Charakteristisch für die Dienstagsgruppe ist, das sie unverbindlich ist, Antworten auf Fragen liefert, soweit dies möglich ist im Rahmen eines moderierten Abends. Es ist jedesmal anders anregend, da die Teilnehmer wechseln und jeweils mit anderem Erleben und Fühlen über Erfahrungen erzählen.

Zudem gibt es Bücher (HSP Thema) zum schmökern und ausleihen. 

 

- Es ist immer eine Wohltat, mit Gleichgesinnten zusammen zu sein. - *

- Mein Weg wird mir immer klarer im Austausch mit anderen, auch wenn ich mal nur zuhöre. - *

- Ich war mir anfangs nicht sicher, ob ich "dazugehöre" mit der Hochsensibilität, aber nach einem Abend fühlte ich mich direkt in meiner Art bekräftigt. Das tat mir gut. - *

 

Der Männer - Mittwoch:

Männer reden anders über sich, über Empfindungen und Gespür als Frauen es tun, und manche Männer halten sich in Frauengesprächsrunden deswegen auch eher zurück, da sie mit einem ganz anderen Verständnis für sich und für das Mann sein aufgewachsen sind. Deshalb treffen sich alle hochsensiblen Männer eben nur unter sich, um über alles das zu sprechen was ihnen wichtig ist. Die Männergruppe besteht jetzt seit einem Jahr etwa. Es gibt immer wieder neue Teilnehmer, die den Mut haben, gesellschaftliche Klischees über das Rollenbild des Mannes beiseite zu schieben und sich so zeigen, wie sie sind und in den anderen Teilnehmern dankbare Gesprächspartner finden.  

Die Treffen sind einmal im Monat für zwei Stunden. Die Altersspanne liegt derzeit bei Mitte 30 bis Anfang 50. Die Gruppe hat ca. 10 Teilnehmer, häufig ist ein Abend aber eher in kleinerer Personenzahl, was vielen sehr entgegen kommt. Die Gespräche sind dadurch persönlicher, aufmerksamer und fokussierter. Es bleibt für jeden gefühlt genug Zeit, um über eigene Erfahrungen, Schwierigkeiten aber auch Erfolge zu sprechen.

Die "hochsensiblen Männer" freuen sich auch weiterhin über Teilnehmer mit Interesse an einer festen Gesprächskreisgruppe, die Lust haben von sich und über sich zu erzählen, Ideen für kleinere Projekte mitbringen und die es bereichernd finden einen festen und konstanten Kern an Gruppenteilnehmern um sich zu haben.

 

- Die HSP Gruppe ist ein guter Fixpunkt jeden Monat für mich. - *

- Wenn man in der Gruppe zusammensitzt, fühlt man sich zu Hause. Ich brauche nichts zu erklären, sondern werde verstanden. - *

 

* Ein paar Teilnehmerkommentare / Feedback sollen einen etwas persönlicheren Eindruck ermöglichen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok